"Ufo" in Berlin : Wasserspeicher fliegt 600 Meter weit

Ein "unbekanntes Flugobjekt" hat am Sonntag in Berlin-Heinersdorf die Bürger beunruhigt. Sie alarmierten die Polizei.

Wie ein Sprecher mitteilte, bemerkten die Anwohner, wie gegen 12 Uhr aus dem Dach eines Einfamilienhauses ein Gegenstand mit Maßen von jeweils einem Meter hochschoss und rund 600 Meter weiter auf einem unbebauten Grundstück einschlug.

Bei dem fliegenden Objekt handelte es sich aber nicht um das Gefährt von Außerirdischen, sondern um einen explodierten 50-Liter- Wasserspeicher, bei dem offenbar das Überdruckventil versagt hatte. Die Ursache für die Explosion ist noch unklar. Eine Badezimmerwand und Teile des Hausdaches wurden stark beschädigt. Der 72-jährige Eigentümer und sein Sohn (42) blieben unverletzt, da sie sich gerade im Garten aufhielten. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ck/dpa)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben