Berlin : Ufo-Sichtung in Shanghai!

Shanghais Medien glauben an Ufo-Besuch. In der chinesischen Stadt Shanghai sind die staatlichen Medien offenbar vom Besuch eines unbekannten Flugobjekts überzeugt. Mehrere üblicherweise seriöse staatliche Tageszeitungen berichteten am Freitag, am Vortag sei ein Ufo gesichtet worden, und dies sei keine Vision gewesen. "Ufo flitzt über die Stadt" berichtete die staatliche "Shanghai Daily". Und das Blatt "Wenhui Daily" berichtete auf der Titelseite mit Fotos, ein Ufo sei am Himmel über Shanghai erschienen. Nahezu 100 Menschen behaupteten den Zeitungsberichten zufolge, sie hätten das zylindrische Objekt gesehen. Es sei mit einer orangefarbenen Leuchtspur ungefähr eine Stunde lang über den westlichen Teil der Shanghais geflogen.



Zeitkapsel mit Botschaften für Erdbewohner des Jahres 3000. Mit einer Zeitkapsel will die US-Zeitung "New York Times" die Menschen des Jahres 3000 über das Leben am Rande des 21. Jahrhunderts aufklären. Der Inhalt der Stahlkapsel reicht vom Handy über eine Viagra-Pille bis zu CDs und wurde am Donnerstag in New York der Presse vorgestellt. Zusammengestellt wurden die Botschaften an die Zukunft von Bewohnern der Kleinstadt Fountain im US-Bundesstaat Colorado, von Einwohnern des französischen Ortes Mantes-la-Jolie sowie von den Bürgern einer brasilianischen Stadt. Die US-Bürger entschieden sich dabei unter anderem für einen Ehering, eine Fernbedienung, eine Nintendo-Spielkonsole sowie eine "Beanie-Baby"-Puppe.



Ausbrecherkänig zum achten Mal ausgebüchst. Dem griechischen Ausbrecherkönig Theodoros Valianatos ist wieder einmal die Flucht gelungen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, entwischte der 39-Jährige seinen drei Bewachern im Hafen von Patras mit der Hilfe von zwei Komplizen. Die Polizisten fielen auf einen simplen Trick hinein: Eine junge Frau, die vortäuschte, beraubt worden zu sein, sorgte für einen großen Menschenauflauf, woraufhin die drei Bewacher nach dem Rechten sahen. In der Zwischenzeit entstieg Valianatos seinem Gefangenenwagen und schwang sich auf ein bereitstehendes schweres Motorrad, dessen Fahrer sofort losbrauste. Später stiegen beide Männer in eine schwarze Mercedeslimousine um. Von ihnen und der jungen Frau fehlte zunächst jede Spur. Der griechische Polizeichef ordnete eine Untersuchung des Vorfalls an. Die drei Polizisten und der für den Gefangenentransport verantwortliche Beamte wurden beurlaubt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben