• Umbauten beim Bahnhof Jannowitzbrücke: Mehr Platz für Radler auf der Holzmarktstraße

Umbauten beim Bahnhof Jannowitzbrücke : Mehr Platz für Radler auf der Holzmarktstraße

Eine wichtige Verkehrsachse wird umgebaut: Die Holzmarktstraße wird von drei auf zwei Fahrstreifen schmaler, dafür wird der Radstreifen zweieinhalb Meter breit.

von
Autos gegen Radler gegen Fußgänger - der alltägliche Wahnsinn im Berliner Verkehr.
Autos gegen Radler gegen Fußgänger - der alltägliche Wahnsinn im Berliner Verkehr.Foto: dpa

Der Senat baut für rund 3,5 Millionen Euro eine Hauptverkehrsachse um: Von nächster Woche an bis April 2018 wird die Holzmarktstraße zwischen Lichtenberger und Alexanderstraße erneuert. Die autobahnähnliche Piste vor dem Bahnhof Jannowitzbrücke und der BVG-Zentrale bekommt künftig zwei (statt bisher drei) Fahrstreifen pro Richtung. Hinzu kommen nach Auskunft der Stadtentwicklungsverwaltung durchgehende Parkstreifen an den Rändern sowie je 2,5 Meter breite Radfahrstreifen. Die Gehwege sollen von derzeit zwei bis fünf auf 8,5 Meter verbreitert werden, am Bahnhof Jannowitzbrücke ist eine Fußgängerampel geplant.

Der Platzgewinn resultiert auch aus dem schmaleren Neubau des Mittelstreifens. Der soll mit künftig sechs Metern aber immer noch breit genug für 56 Schrägparkplätze und neue Baumscheiben sein. Insgesamt sollen 69 Ulmen gepflanzt werden, die allerdings auch schadhafte Pappeln am Straßenrand ersetzen, die gefällt werden sollen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

32 Kommentare

Neuester Kommentar