Berlin : Umsteigen, bitte

Nächstes Jahr auch Sperrungen auf der U 1 und der U 5

NAME

Auf S- und U-Bahn-Fahrgäste kommt im nächsten Jahr einiges zu. Zwischen Zoo und Charlottenburg fährt das ganze Jahr über, wie angekündigt, keine S-Bahn. Und bei der U-Bahn wird die Linie U 1 zwischen Nollendorfplatz und Hallesches Tor in den Sommerferien wochenlang unterbrochen, und ab September stellt die BVG für drei Monate auch den Verkehr auf der Linie U 5 zwischen Alexanderplatz und Frankfurter Allee ein. Unterbrechungen wird es zudem auf der U 6 im Zentrum geben. In allen Fällen erfordern Bauarbeiten die Sperrungen.

Die BVG versuche nach dem Vorbild der S-Bahn, Bauarbeiten zu konzentrieren, sagte der Leiter der Bauabteilung, Uwe Kutscher, auf den Berliner Schienenverkehrswochen. Es sei besser und billiger, am Stück zu bauen, als sich zu verzetteln. Fahrgäste treffe es bei Sperrungen zwar hart, doch die Einschränkungen dauerten dafür nicht so lange, als wenn nur nachts und am Wochenende gebaut würde.

Als Ersatz für die Züge bietet die BVG Busse an. Bei der U 1 können Fahrgäste mit dem Ziel Kurfürstenstraße auch auf die U 2 ausweichen, deren Bahnhof Bülowstraße nur wenige Meter entfernt ist. Beim Unterbrechen der U 5 hofft Kutscher, dass der Senat einer Busspur auf der Frankfurter Allee zustimmt. Fahrgäste können zum Teil auch auf die S-Bahn-Linie S 5 ausweichen. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben