Berlin : Umwege im S-Bahnhof Papestraße

-

Erhebliche Einschränkungen für Fahrgäste gibt es von heute an im SBahnhof Papestraße. Voraussichtlich acht Wochen lang fahren die Züge wegen Bauarbeiten auf der Ringbahn Richtung Schöneberg ohne Halt durch den Bahnhof. Wer im Bahnhof Papestraße aussteigen will, muss erst weiter bis Schöneberg und dort mit dem Zug der Gegenrichtung wieder zurück zur Papestraße fahren. Und wer an der Papestraße in Züge Richtung Schöneberg steigen will, muss zunächst nach Tempelhof, wo dann der Umstieg in den Gegenzug erfolgt. Die Fahrtzeiten verlängern sich dadurch nach Angaben der S-Bahn um etwa zehn Minuten.

An der Papestraße, wo ein neuer Kreuzungsbahnhof entsteht, wird jetzt das erste Gleis in der künftigen Ringbahnhalle gelegt. Deshalb muss der bisherige provisorische Bahnsteig gesperrt werden, an dem die Züge Richtung Schöneberg hielten. Das zweite Gleis für die neue Ringbahnhalle soll im Juni folgen. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar