UMWEGE UND AUSWEGE : BVG und Regionalzüge als Ersatz

WELCHE S-BAHN NOCH FÄHRT

Vom regulären S-Bahn-Netz bleibt fast nur der Ring mit seinen Umsteigemöglichkeiten zu U-Bahn, Bussen und Trams. Im Nord-Süd-Tunnel sollen S1 und S2 jeweils alle 20 Minuten fahren.

WO NICHTS MEHR GEHT

Unter anderem auf der Stadtbahntrasse zwischen Zoo und Ostbahnhof fahren keine S-Bahnen mehr. Stattdessen gibt es pro Stunde sieben Regionalzüge, die allerdings an den Bahnhöfen Tiergarten, Bellevue, Hackescher Markt und Jannowitzbrücke nicht halten.

ERSATZVERKEHR

Ersatzbusse fahren alle 10 Minuten von Zoo über Tiergarten, Bellevue und Hauptbahnhof bis zum Nordbahnhof (Anschluss zur S1 und S2). Auch der Flughafen Schönefeld ist nicht mehr per S-Bahn erreichbar, sondern mit Ersatzbussen (ab Schöneweide und ab Grünau) sowie mit dem SXF1-Expressbus ab Südkreuz und aus der Innenstadt (z.B. Ostbahnhof) mit zwei Regionalzügen pro Stunde. Zwischen Hohenschönhausen und Lichtenberg fährt stündlich ein Zug der Prignitzer Eisenbahn. Die Heidekrautbahn fährt morgens und abends je drei Mal extra zum Bahnhof Gesundbrunnen. Eine Grafik des aktuellen Streckennetzes finden Sie im Tagesspiegel auf Seite 8.

AUSKUNFT

BVG: www.bvg.de, Tel.: (030) 194 49.

S-Bahn: www.s-bahn-berlin.de,

Tel.: (030) 29 74 33 33.

Verkehrsverbund VBB: www.vbbonline. de, Tel.: (030) 25 41 41 41. kt/obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben