Umzug in Berlin : Karnevalsumzug: Einmal Ku'damm und zurück

Am Sonntag gehört die City West den Narren. Berlins Karnevalsumzug führt auf vier Kilometern bis zum Wittenbergplatz - hier gibt's alle wichtigen Informationen.

Passt das? Karneval in Berlin.
Passt das? Karneval in Berlin.Foto: dpa

DER UMZUG

Berlin feiert die fünfte Jahreszeit, die Narren stürmen am heutigen Sonntag den Ku’damm – beim Faschingsumzug. Um 11.11 Uhr geht es los vom Olivaer Platz. Endstation für alle Gruppen und Wagen ist der Wittenbergplatz. Ein Vergnügen bei freiem Eintritt. Ganz im Gegenteil, man bekommt noch was geschenkt: Es wird wieder Süßigkeiten regnen. Und, bitte, es heißt weder Helau noch Alaaf, sondern: Berlin, heijo! Jubel, Trubel, Heiterkeit – mit einer Ausnahme: auf Höhe des Breitscheidplatzes herrscht Stille, aus Respekt gegenüber den Opfern des Anschlages vom 19. Dezember.

DAS SCHWEIGEN
Den kirchlichen Segen erhält der Umzug vom Berliner Erzbischof Heiner Koch. Dem RBB sagte er, der Karneval sei zwar nach dem Terroranschlag an der Gedächtniskirche besonders schwer zu platzieren und es verstehe sich von selbst, dass der Zug beim Vorbeiziehen an der Gedenkstätte schweige. „Wir dürfen weinen und trauern, aber wir dürfen uns auch jetzt über vieles dankbar freuen und über manches von Herzen lachen, sonst hätte der Anschlag uns unser Herz geraubt.“ Der Karneval sei auch kein betäubendes Schmerzmittel, das alle Trauer dämpfen und übertönen solle, so der Erzbischof.

DIE PARTY

Auf der vier Kilometer langen Strecke wollen 50 Gruppen mit um die 1000 Teilnehmern für Stimmung sorgen. Livemusik steuert Schlagersängerin Annemarie Eilfeld bei. Die Party geht am Wittenbergplatz weiter. Dort tritt unter anderem der Hip-Hop-Sänger U-Jean auf. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben