Berlin : Unfälle: Eine Tote und zwei Verletzte Kind an Haltestelle von Lkw erfasst

-

Bei drei Unfällen in Neukölln, Weißensee und Köpenick sind Montagabend und Dienstag früh eine Autofahrerin getötet und zwei weitere Menschen schwer verletzt worden.

Eine 60jährige Radfahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen, als sie am Montag gegen 16 Uhr bei Rotlicht die Rudower Straße überquerte. Sie wurde von einem Auto erfasst, dessen 20-jähriger Fahrer ordnungswidrig auf der Busspur fuhr. Tödliche Verletzungen erlitt eine 54-jährige Autofahrerin, die Dienstag früh gegen 6.15 Uhr auf der Straße An der Industriebahn in Weißensee die Vorfahrt eines 25-Jährigen missachtete. Der Wagen der Frau prallte gegen einen Poller. Die Frau war offenbar nicht angeschnallt. Sie starb am Unfallort. Einen Unterschenkelbruch erlitt ein Elfjähriger, der Montag gegen 20 Uhr an einer Straßenbahnhaltestelle auf der Bahnhofstraße in Köpenick von einem Lkw angefahren wurde. Der 37-jährige Fahrer hatte an der Haltestelle nicht gestoppt, obwohl Fahrgäste ein- und ausstiegen.weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben