Berlin : Unfälle: Fünf Motorradfahrer bei Kollisionen mit Autos verletzt

Eine Serie von vier Motorradunfällen hat am Montagnachmittag und -abend die Polizei beschäftigt. Dabei wurden fünf Motorradfahrer erheblich verletzt, wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte.

Auf der Brunnenstraße in Wedding war ein linksabbiegender Pkw zu weit in die Kreuzung gefahren und mit einem entgegenkommenden Motorradfahrer kollidiert. Der 31-Jährige Kradfahrer erlitt eine offene Beinverletzung. Ein 35-jähriger Motorradfahrer missachtete in Lichtenrade beim Linksabbiegen in die Buckower Chaussee die Vorfahrt und stieß mit einem Pkw zusammen. Der 35-Jährige wurde leicht, seine 34-jährige Ehefrau auf dem Soziussitz schwer verletzt.

Auf dem Brunsbütteler Damm in Spandau fuhr eine Autofahrerin auf einen bremsenden Motorrollerfahrer auf. Der 40-jährige Rollerfahrer erlitt Knie- und Rückenverletzungen. Auf der Hermannstraße in Neukölln fuhr ein Motorradfahrer auf einen Pkw auf und erlitt eine schwere Knieverletzung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben