Unfall in Mitte : Radfahrer von Straßenbahn erfasst

Ein Radfahrer wollte am Mittwochmittag in Mitte die Gleise der Straßenbahn überqueren, übersah aber einen herannahenden Zug. Es kam zum Zusammenstoß.

Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Bei einem Unfall in Mitte ist ein Radfahrer am Mittwochmittag von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Laut Zeugenaussagen fuhr der 50-jährige kurz vor 13 Uhr die Karl-Liebknecht-Straße in Richtung Mollstraße entlang. In Höhe der Hirtenstraße sei er dann von dem äußerst linken Fahrstreifen auf den Fußgängerüberweg gerollt, der über die Gleise der Straßenbahn in Straßenmitte führt. Offenbar bemerkte er die in selber Richtung fahren Bahn nicht. Es kam zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Radfahrer mehrere Meter weit geschleudert. Er zog sich dabei schwere Kopf- und Wirbelverletzungen zu, die derzeit in einem Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt werden.

Der 28-jährige Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

 

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben