Unfall in Reinickendorf : Sieben Fahrgäste in BVG-Bus verletzt

Bei einem Auffahrunfall in Reinickendorf wurden sieben Menschen verletzt. Ein BVG-Bus prallte mit einem Citroen zusammen.

Yunus Güllü
Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: Hannibal/dpa

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag in Borsigwalde wurden sieben Personen verletzt. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 55-jähriger Busfahrer der Linie X33 in der Holzhauser Straße in Richtung Miraustraße. Kurz nach 17 Uhr fuhr der Mann mit seinem Bus auf den vor ihm haltenden Citroën einer 29-Jährigen, die nach links in die Tietzstraße abbiegen wollte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden die 29-Jährige sowie eine gleichaltrige Frau, die als Fahrgast im Bus saß, verletzt. Beide Frauen mussten in Krankenhäusern ambulant behandelt werden. Darüber hinaus wurden fünf Kinder, die im Bus mitfuhren, von der Berliner Feuerwehr am Unfallort behandelt. Der Busfahrer blieb unverletzt. Wegen der Rettungsmaßnahmen und Unfallbearbeitung war die Holzhauser Straße teilweise gesperrt.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben