Unfall : Tödliches Gassi gehen

Die Hundebesitzerin wollte die Gotthardstraße überqueren. Als sie auf dem Mittelstreifen stand, zog ihr Hund sie auf die Fahrbahn, wo sie stürzte und von einem Auto angefahren wurde. Sie starb am Unfallort.

Berlin - Die 54-Jährige erlitt die tödlichen Verletzungen gestern Mittag. Die Frau wollte gegen 12 Uhr mit ihrem angeleinten Schäferhund-Husky-Mischling die Gotthardstraße zwischen der Teichstraße und der Aroser Allee in nördlicher Richtung überqueren.

Sie lief zunächst bis zum Mittelstreifen. Dort lief plötzlich ihr Hund auf die Fahrbahn und zog die Frau mit, die dabei stürzte. Sie wurde vom Auto eines 63-jährigen Pankowers erfasst und erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch am Unfallort im Notarztwagen starb. (tso)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar