UNFALLSCHWERPUNKTE : Radler in Gefahr

TRAURIGE BILANZ

Bei den mehr als 7000 Unfällen mit Radfahrern im vorigen Jahr wurden fast 5000 Radfahrer verletzt, davon 539 schwer. Neun starben.

BESONDERE BRENNPUNKTE

Die Unfallstatistik weist acht gefährliche Knoten aus, an denen es jeweils mindestens ein Dutzend Unfälle mit Radlerbeteiligung gab. Am Frankfurter Tor krachte es 18 Mal mit Radler-Beteiligung. Dabei gab es 13 Leichtverletzte. Die Kreuzung von Mühlenstraße/Stralauer Allee mit der Warschauer Straße und der Oberbaumbrücke steht mit 16 Radler-Unfällen und neun Verletzten auf dem zweiten Platz. Dahinter folgt das Kottbusser Tor mit 15 Unfällen, bei denen sechs Radler verletzt wurden. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben