Ungarischer Staatspräsident in Berlin : Verkehrssperrungen wegen Staatsgastes

Heute und morgen ist der ungarische Staatspräsident Pál Schmitt zu Besuch in Berlin. Vor allem in Mitte, rund um das Regierungsviertel, kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

von

Der ungarische Staatspräsident Pál Schmitt ist heute gegen 9.15 Uhr auf dem militärischen Teil des Flughafens Tegel gelandet und wurde von der Polizei zum Schloss Bellevue eskortiert, wo er von Bundespräsident Christian Wulff empfangen worden war. Auf seinem Weg dorthin kam es zu kurzzeitigen Sperrungen der Polizei. Genauere Angaben machte die Pressestelle der Polizei dazu nicht. "Es wird kurzzeitig gesperrt, wo der Staatspräsident unterwegs ist. Die Innenstadt wurde dadurch jedoch keinesfalls lahm gelegt", sagte eine Sprecherin. Wie viele Beamte die Polizei für Absperrungen und zum Schutz des Gastes einsetzt, wurde ebenfalls nicht mitgeteilt.

Am Vormittag trifft Pál Schmitt dann Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt. Am frühen Nachmittag wird er nochmals im Schloss Bellevue erwartet und am Nachmittag die Ungarische Botschaft Unter den Linden besuchen. Der Staatspräsident wohnt im Hotel Adlon. Während der Fahrten zu seinen Terminen werden auch am Donnerstag kurzfristig Straßen gesperrt. Dann stehen unter anderem morgens ein Besuch an der Humboldt-Universität an sowie am frühen Abend eine Einladung bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Tiergartenstraße.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben