Berlin : Unicef-Vorsitzende freut sich über Wirtschaftspreis

Themen – Trends – Termine

-

Argentinien in Wannsee. Noch an diesem Sonnabend und am Pfingstsonntag findet in der Kulturscheune Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, ein Konzert-Tangofestival statt. Heute um 19 Uhr ist ein Klavierworkshop mit Javier Tucat Moreno vorgesehen, am 20 Uhr spielt die Gruppe amortal „Piazzolla-Highlights“. Zu Gast: Klaus Stoll von den Berliner Philharmonikern. Am Sonntag, 19 Uhr, beginnt ein „TangoMarathon“, unter anderem mit dem Gitarrentrio Polentas Arrabalera. ac

* * *

Letzter Tag fürs Scheckheft. Am heutigen Sonnabend endet der Verkauf des „Hauptstadt-Scheckheftes“ an den Zeitungskiosken. Auf 148 bietet es für 7,80 Euro Preisrätsel, Gewinnspiele und vor allem 260 Schecks. Diese ermöglichen den verbilligten Eintritt in Theatern, Kinos, Discos, Fitnesscentern und Sportveranstaltungen. Verbunden mit dem Verkauf ist die große Tombola, bei der als Gewinne eine Weltreise mit dem Luxusschiff „Queen Mary 2“, ein Renault Mégane, ein Einkaufsgutschein von Möbel-Hübner im Wert von 10 000 Euro sowie Reisen winken. Die öffentliche Ziehung der Gewinnnummern erfolgt am Sonntag, 11. Juni, im Theater am Kurfürstendamm. Der Reinerlös ist für gemeinnützige Zwecke gedacht. Tsp

* * *

WM wie gemalt. Die Fußball- und Kunstwelt treffen bei der neuen Ausstellung aufeinander, die heute um 18.30 Uhr mit in der KFA Galerie in der Bergstraße 19 in Mitte eröffnet wird. Bis zum 9. Juli werden dort Zeichnungen und Malereien der Künstler Annedore Dietze, Scott Weiner, Corinna Weiner und Brendan Harrington gezeigt, die in Zusammenarbeit mit Hertha BSC entstanden. Die Arbeiten sind Momentaufnahmen beim Training und beim Spiel. Geöffnet ist Dienstag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr, Sonnabend 11 bis 16 Uhr. Tsp

Robbie Williams und David Beckham blicken sehr ernst, stumm und eindringlich in den Saal. Der Rocksänger und der Fußballstar stehen nebeneinander, in der gleichen lässigen Pose. Und sie tragen Kapuzenpullover im Partnerlook – mit der Aufschrift „Unicef“. In Schwarzweiß werden die beiden überlebensgroß auf die Leinwand im E-Werk in Mitte projiziert. Dann erscheint ein Schriftzug: „Unite for Children. Unite against Aids“ – gemeinsam für Kinder und gegen Aids.

Der Film gehört zur Unicef-Kampagne „Du und ich gegen Aids“, die am Donnerstag ausgezeichnet wurde – mit dem Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation in der Kategorie „Sonderpreis für die wirkungsvollste Kommunikation in der Öffentlichkeit“.

60 Studenten der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin hatten die Preisverleihung zum sechsten Mal organisiert. Bei der Gala waren sie die Gastgeber für rund 800 Gäste. Wirtschaftskommunikationsstudent und Jury-Mitglied Christian Schwind übergab den Sonderpreis an Heide Simonis , die Vorsitzende von Unicef Deutschland. „Sie ist ein ganz besonderer Schatz“, sagte er, bevor er die ehemalige Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein auf die Bühne bat. 300 000 Menschen hätten Unicef dank der Kampagne mit ihrer Unterschrift unterstützt. Heide Simonis freute sich, dass Unicef den Preis trotz „Handicap“ erhält: „Wir verkaufen mit den Kinderrechten schließlich etwas, das man nicht sehen kann.“ In sieben weiteren Kategorien wurde der Preis an verschiedene Wirtschaftsunternehmen verliehen. Weder „Tränen der Rührung“ noch „Emotionen pur“ waren bei den Preisträgern zu beobachten. Dabei hatte Moderatorin Verena Wriedt genau das zu Beginn der Veranstaltung angekündigt. Viel Gefühl gab es aber im Anschluss bei der großen Party: De-Phazz Sängerin Pat Appleton stellte ihr neues Soloalbum vor: Leidenschaftlich sang sie über die Liebe. dma

0 Kommentare

Neuester Kommentar