Universitäten : Wowereit will Geld für "Bildungsschnorrer"

Finanzausgleich für Studenten? Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit will "Bildungsschnorrer" nicht mehr allein finanzieren. Die anderen Bundesländer müssten einen Teil dazu beitragen, dass die Hauptstadt Asyl für Studis aller Länder gewährt.

BerlinDer Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit fordert einen Finanzausgleich für die in Berlin ausgebildeten Studenten aus anderen Bundesländern. Bisher würden die rund 130.000 Studenten, von denen gut die Hälfte nicht aus der Hauptstadt kommt, nicht mitfinanziert, sagte Wowereit in einer Podiumsdiskussion von Deutschlandradio Kultur, dem Nachrichtensender Phoenix und der "Berliner Zeitung".

Der bayerische Staatsminister Thomas Goppel (CSU) lehnte weitere Zuwendungen ab: "Wir zahlen solche Mengen von Geld derzeit, dass es beim besten Willen nicht mehr geht." Die wesentliche Frage sei, wie viel man den Ländern noch zumuten könne, sagte Goppel mit Blick auf Ausgleichszahlungen zugunsten der Hauptstadt. Er regte an, über Länderfusionen wie von Berlin und Brandenburg nachzudenken. (nim/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben