Berlin : Unsinniger Vorschlag

NAME

Betrifft: „Weniger Experimente“, Tagesspiegel vom 15. Juni 2002, Seite 10

Frau Fugmann-Heesing hat offensichtlich keinerlei Kenntnis darüber, wie stressig der Alltag für Kinder in Ganztagsschulen ist. Wenn schon 5-Jährige in Vorschulklassen von morgens 7 bis nachmittags 16 Uhr in zu großen Gruppen dem Zwang überforderter Erzieher ausgesetzt sind, dann ist die negative Entwicklung vorgezeichnet. Was für ein unsinniger Vorschlag von Frau Fugmann-Heesing, Landesmittel für die außerschulische Betreuung umzuwidmen und in Ganztagsschulen zu stecken. Und so jemand wird auch noch in den SPD-Landesvorstand wiedergewählt. Aber wer schließlich die Verstrickung in den Bankenskandal in der SPD überlebt, der hat nichts mehr zu befürchten.

Ulrich Gernert, Berli

0 Kommentare

Neuester Kommentar