UNTERBRECHUNGEN AUF ZWEI U-BAHN-LINIEN : Dauerstress für Fahrgäste

DIE LINIE U1



Am Bahnhof Gleisdreieck werden ab Montag 100 Jahre alte Stützen der Hochbahnstrecke ausgewechselt. Außerdem erneuert die BVG den Bahnsteig und das Dach der Station. Deshalb ist die U1 bis zum 8. Juni zwischen Möckernbrücke und Wittenbergplatz unterbrochen. Stress für die Fahrgäste: Sie müssen auf dieser Strecke nun zweimal umsteigen. Zwischen Möckernbrücke und Gleisdreieck verkehren Ersatzbusse; zwischen Gleisdreieck und Wittenbergplatz muss man auf die Linie U2 ausweichen. Und wer vom Wittenbergplatz mit der U1 während der Bauarbeiten zur Uhlandstraße will, muss länger warten: Die Züge fahren nur noch alle 10 statt wie sonst üblich alle 5 Minuten.

DIE LINIE U2

Wegen eines Wassereinbruchs in den Tunnel der U2 zwischen den Stationen Mohrenstraße und Potsdamer Platz ist die Linie auf diesem Teilabschnitt seit dem 30. März unterbrochen. Fahrgäste werden mit Ersatzbussen hin- und her kutschiert. Das eingeschwemmte Grundwasser kam von der benachbarten Großbaustelle für ein neues Einkaufszentrum am Leipziger Platz. Seither setzt sich die die BVG mit den Verantwortlichen der Großbaustelle wegen der Übernahme der Sanierungskosten auseinander. Wann der U-Bahn-Tunnel wieder genutzt werden kann, ist bisher unklar. Möglicherweise werde die Sperrung noch etliche Monate dauern, befürchten Insider. cs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben