UNTERM STRICH : Religionsunterricht würde vier Millionen Euro zusätzlich kosten

DIE BELASTUNG

Sollte das Volksbegehren Pro Reli Erfolg haben, müssten aus dem Berliner Landeshaushalt rund vier Millionen Euro pro Jahr zusätzlich für Lehrkräfte und Lernmittel bezahlt werden. Das geht aus einer am Sonnabend veröffentlichten Antwort der Bildungsverwaltung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Abgeordneten Mieke Senftleben hervor.

DER NUTZEN

Bisher beziffert die Senatsverwaltung die Kosten für den freiwilligen Religionsunterricht mit rund 47,5 Millionen Euro. Ein Wahlpflichtfach Ethik/Religion würde rund 51,5 Millionen Euro kosten. Der Großteil des Geldes wurde für zusätzlich benötigte Lehrer veranschlagt. Dafür ist ein Durchschnittssatz von 50 000 Euro pro Lehrer zugrunde gelegt. Dazu kämen Einmalkosten von 1,6 Millionen Euro, um neue Lehrpläne zu erstellen und Lehrer fortzubilden. Letztere Kosten dürften nach Annahme der Verwaltung vor allem am Anfang entstehen. lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar