Berlin : Unternehmen Partner für Berlin: Hauptstadt-Werber holen Start-Ups ins Boot

tob

Das Unternehmen Partner für Berlin, das die Werbetrommel für die Stadt als Wirtschaftsstandort rührt, will so genannten Start-Up-Firmen wirtschaftlich unter die Arme greifen. Gestern stellten Wirtschaftssenator Wolfgang Branoner (CDU) und die "Gesellschaft für Hauptstadtmarketing" eine Gründerinitiative aus erfahrenen Berliner Firmen vor, die 20 junge Unternehmen aus der Medienbranche, der Biotechnologie, den Bereichen Medizin, Umwelt und Verkehr unterstützen soll. Die Hilfe werde von Gesprächen mit gestandenen Geschäftsleuten über die Präsentation der Start-Ups im Ausland bis zu einem "Business-Welcome-Package" reichen, sagte Partner für Berlin-Geschäftsführer Wolfram von Fritsch.

Junge Firmen aus Berlin und dem Umland und solche, die sich in der Stadt ansiedeln wollen, können sich bis zum 15. Juni anmelden. Ihnen sollen Kontakte zur "erfahrenen Wirtschaft" verschafft werden, sagte von Fritsch. Leute aus der "Old Economy" könnten Tipps geben, zum Beispiel wie man seine Produktpalette erweitert oder ob es ratsam ist, an die Börse zu gehen. Anmeldung: www.gruenderwerk-berlin.de .

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben