Berlin : Unterschlagene Ölgemälde – Bewährung

-

Wegen Unterschlagung von Ölgemälden des Landschaftsmalers Siegward Sprotte hat das Amtsgericht Tiergarten am Dienstag eine frühere Kulturmanagerin zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Die 58Jährige war eine Bekannte des Sylter Künstlers und hatte ausgesagt, den Zyklus von über mindestens zehn Bildern von dem Maler als Geschenk erhalten zu haben. Das Verfahren wurde überschattet vom Tod des Malers im September 2004. Vorher hatte der 91-Jährige seinem Anwalt versichert, die Bilder nicht verschenkt zu haben. Das Gericht glaubte dem Anwalt, dass die Frau die Bilder nur in Kommission hatte, um sie zu verkaufen. Der Verkaufswert pro Bild lag bei 10 000 Euro. Die Angeklagte hatte sich geweigert, die Bilder für eine Ausstellung zurückzugeben. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar