• „UNVERBUNDENES GRÜN“ „REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN WÄREN EIN FORTSCHRITT“ „KATASTROPHALER PARKPLATZ“: „UNVERBUNDENES GRÜN“ „REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN WÄREN EIN FORTSCHRITT“ „KATASTROPHALER PARKPLATZ“

„UNVERBUNDENES GRÜN“ „REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN WÄREN EIN FORTSCHRITT“ „KATASTROPHALER PARKPLATZ“ : „UNVERBUNDENES GRÜN“ „REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN WÄREN EIN FORTSCHRITT“ „KATASTROPHALER PARKPLATZ“

Viel Grünfläche, aber keine Gestaltung: Die Flächen links und rechts der Friedenskirche seien unverbunden, sagt Werner Philipp, der das Grünauer Wassersport-Museum leitet. Besser wäre es, wenn die Grünflächen eine organische Einheit bilden würden. Auch eine Absenkung des Bürgersteigs der Eibseestraße für Radfahrer und Eltern mit Kinderwagen wünscht sich Philipp. Und hinter der Kirche sei mehr Pflege nötig. Tsp

Robert Schaddach, Berliner SPD-Abgeordneter und auch im Verein „Zukunft in Grünau“ engagiert, fände es gut, wenn der Don-Ugoletti-Platz so etwas wie ein Grünauer Zentrum werden könnte, denn genau das fehlt dort. „Der Platz vor der Kirche wurde bisher etwas stiefmütterlich behandelt, dabei hat er Potenzial. Zu Weihnachten ist dort ja immer Markt, das ist ganz hübsch. Vielleicht könnte man dort ja einen Markt übers Jahr etablieren oder zumindest eine kontinuierliche Veranstaltungsreihe.“ Außerdem moniert Schaddach, die Atmosphäre auf dem Platz stimme nicht. „Manchmal hat er fast etwas von einem Angstraum.“ Da würde schon mehr Grünpflege helfen, um dunkle Ecken zu vermeiden. „Ich habe schon mal angeregt, dass Vereine und Bürgerschaft sich für die Pflege zusammentun – in Absprache mit dem Grünflächenamt.“ Tsp

Brigitte Gelbke schreibt für die kleine örtliche Monatszeitschrift „Der Grünauer“. Den Don-Ugoletti-Platz findet sie „eigentlich nicht schlecht“. Er sei eben „etwas rustikal“. Natürlich, sagt sie, würde es jeden freuen, wenn investiert und der Platz hübscher würde. Eine Stelle müsse aber ganz dringend saniert werden: „Der Parkplatz dort ist eine Katastrophe. Da ertrinkt man fast, wenn’s regnet, so hoch steht das Wasser!“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben