Berlin : Urania fürs Jubiläum aufgehübscht Haus beendet renoviert

die Sommerpause

Die Urania Berlin meldet sich aus der Sommerpause zurück – mit einem umfangreichen Kulturprogramm und einem renovierten Haus: Anlässlich des 120-jährigen Jubiläums der Urania im März 2008 wurden die Säle des Hauses neu bestuhlt und die Geräte auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Neben ferngesteuerten Scheinwerfern sowie einem neuen Ton- und Lichtpult verbesserten die Verantwortlichen auch die Klimatechnik. „Es ist schon sportlich, was die Handwerker in nur sechs Wochen zustande gebracht haben“, sagt Ulrich Bleyer, der Direktor der Urania.

Die Renovierungsarbeiten kosteten rund zwei Millionen Euro – diese Summe hätte der Verein, der keine staatliche Förderung erhält, nicht ohne zahlreiche Sponsoren aufgebracht. Zum Start ins neue Veranstaltungsjahr laden die Verantwortlichen am kommenden Sonntag mit dem Reisetag „Faszination Globus“. Zwischen 14 und 19 Uhr können sich Besucher kostenlos in Vorträgen, Filmen und an Ständen über Reiseziele von der Arktis bis Indien informieren. Am 5. und 6. Oktober steht für Kinder der Aktionstag „Spiel und Wissen“ auf dem Programm. Baukästen, Konstruktionsspiele, Experimente und Chemiezauberer bieten Einblick in die Wissenschaft. „Das Interesse ist groß. Bisher haben sich schon 1500 Schüler dazu angemeldet“, so Annette Kleffel von der Technologiestiftung Berlin. Ein Erlebnistag am 12. Oktober widmet sich dem menschlichen Gehirn. Aktuelle politische Themen greift die Urania mit den Vortragsreihen „Humanismus für das 21. Jahrhundert“ und „Der Klimawandel und die internationale Sicherheit“ auf. Einen weiteren Höhepunkt bietet das Programmkino. Am 31. Oktober werden seltene Werbefilme aus den 20er, 30er, 40er und 50er Jahren gezeigt. Eine Neuerung im Programm stellt die Kooperation mit den Mitgliedern Tränenpalasts dar: Erstmals wird die Urania Spielstätte politischen Kabaretts sein. Premiere ist am 4. Januar mit dem Stück „Königin der Macht“ von Reiner Kröhnert. gök

An der Urania 17, 10787 Berlin, Tel. 2189091, www.urania-berlin.de.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben