Berlin : Urlaubsreif?

-

VON TAG ZU TAG

Bernd Matthies sieht Klaus Wowereit beim Privatisieren zu

Oh, das Leben kann so schön sein! Mit Wolfram Siebeck 15 Gänge spachteln, mit fröhlichen Menschen feiern. Ja, sogar das öffentliche Abküssen der gereiften Jubilarin Brigitte Mira ist vermutlich angenehmer als das geduldige Bohren harter Bretter im Regierungsgeschäft. Und schließlich wäre ja nichts deprimierender als ein Regierender Bürgermeister, der Wolfram Siebeck mit Hinweis auf die Lage der Stadt allein über die Sieger eines Hobby-Wettkochens entscheiden lässt und vor lauter Verzweiflung nur noch seinen Finanzsenator knutscht.

Auf der anderen Seite können wir uns recht gut in die Lage der Arbeitsgemeinschaft Selbstständiger Unternehmer versetzen, die eine neue Studie zur möglichen Privatisierung des Landeseigentums vorstellt und den nahe liegenden Gedanken hat, da könne doch auch Herr Wowereit mal reinschauen, sofern... Ach, ist in Urlaub, schade.

Nur, dass er dann eben nahezu gleichzeitig mit Biggi Mira auf Tuchfühlung geht. Darf er, klar, ist ja Urlaub. Doch es ist durchaus zu verstehen, wenn sie bei den selbstständigen Unternehmern nun ein wenig knurrig sind und sich zum Herrn Lindner von der FDP hingezogen fühlen, weil der da war, während Wowereit privatisierte. Denn diese Art von Privatisierung steht nicht in ihrer Studie.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben