Urteil des Landgerichts : Serien-Vergewaltiger muss zwölf Jahre ins Gefängnis

Sieben junge Frauen hatte ein 30-Jähriger in Hausflure gedrängt und vergewaltigt. Das Landgericht hat ihn zu zwölf Jahren Haft verurteilt.

Der Polizist bestreitet die Vorwürfe Foto: dpa
Der Polizist bestreitet die VorwürfeFoto: dpa

Ein 30-Jähriger muss in Berlin als überführter Serien-Vergewaltiger für zwölf Jahre ins Gefängnis. Sieben junge Frauen habe der Angeklagte auf ihrem nächtlichen Heimweg verfolgt und sexuell attackiert, befand das Landgericht am Mittwoch.

„Er ist verantwortlich für eine Serie schwerster Straftaten.“ Der geständige Mann wurde der besonders schweren Vergewaltigung sowie der sexuellen Nötigung schuldig gesprochen. Eine von der Staatsanwältin zudem verlangte Sicherungsverwahrung lehnte das Gericht ab. Die Verteidigung hatte auf eine Haftstrafe von unter zehn Jahren plädiert. Der Mann drängte die Opfer zumeist in Hausflure.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar