Update

US-Präsident auf Europareise : Obama kommt im Juni nach Berlin

US-Präsident Barack Obama kommt am 18. und 19. Juni erstmals zu einem Arbeitsbesuch nach Berlin. Zuletzt hatte er als Präsidentschaftskandidat 2008 die Hauptstadt besucht und eine mitreißende Rede an der Siegessäule vor rund 200.000 Menschen gehalten.

Der damalige Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten, Barack Obama, verabschiedet sich am 24.07.2008 an der Siegessäule in Berlin nach seiner Rede von den Zuhörern.
Der damalige Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten, Barack Obama, verabschiedet sich am 24.07.2008 an der Siegessäule in...Foto: dpa

US-Präsident Barack Obama kommt am 18. und 19. Juni erstmals zu einem Arbeitsbesuch nach Berlin. Dies teilte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter am Freitag mit. Bei seinem zweitägigen Besuch wird er von seiner Ehefrau Michelle begleitet, wie das Weiße Haus am Nachmittag bestätigte.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte ihn bereits mehrfach in die Hauptstadt eingeladen, in seiner ersten Amtszeit hatte er die Zeit dazu aber nicht gefunden. Direkt im Anschluss wird Obama zu einem G8-Gipfel in Nordirland erwartet.

Unterwegs mit Barack Obama
Barack Obama, hier mit seiner Frau Michelle auf dem Ball anlässlich seiner zweiten Amtseinführung im Januar 2013. Bereits vor fünf Jahren, im Juli 2008, besuchte Obama Berlin und Kanzlerin Merkel, damals noch als Präsidentschaftskandidat. Nach seiner erfolgreichen Wahl im November 2008 und seiner Wiederwahl im November 2012 gab es bisher keinen offiziellen Staatsbesuch in Deutschland. Dies soll sich diesen Sommer ändern, doch das Weiße Haus bestätigte die Reisepläne des Präsidenten nach Deutschland bisher nicht. Hier noch einmal die Bilder seines letzten Besuches...Weitere Bilder anzeigen
1 von 18Foto: dpa
17.04.2013 14:37Barack Obama, hier mit seiner Frau Michelle auf dem Ball anlässlich seiner zweiten Amtseinführung im Januar 2013. Bereits vor fünf...

Ein geschichtsträchtigerer Zeitraum für einen Besuch des US-Präsidenten in Berlin hätte sich schwerlich finden lassen: Am 26. Juni 1963 hatte John F. Kennedy den vom Mauerbau verunsicherten Bürgern versichert: “Ich bin ein Berliner.“ Damals hatten sich 1,5 Millionen Menschen vor dem Schöneberger Rathaus im Westteil der Stadt versammelt. Ob Obama eine öffentliche Rede halten wird, konnte der Sprecher nicht sagen, auch andere Details des Besuchs sind noch nicht bekannt.

Obama hatte bereits einmal Berlin als große Bühne für eine Rede gewählt. Als Präsidentschaftskandidat hatte er 2008 an der Siegessäule eine Ansprache vor rund 200.000 Menschen gehalten. Damals hatte er eigentlich vor dem Brandenburger Tor sprechen wollen. Nach Bedenken im Bundeskanzleramt wegen der besonderen Symbolik des Ortes war er aber an die andere Stelle ausgewichen.

Zuletzt hatte Obama am 4. und 5. Juni 2009 Dresden, die KZ-Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar und das US-Militärhospital in Landstuhl besucht. Damals war er aber nicht nach Berlin gereist.

Der letzte Besuch seines Vorgängers George W. Bush fand am 11. Juni 2008 im Gästehaus der Bundesregierung auf Schloss Meseberg bei Berlin statt. Damals hatte Merkel zu seinen Ehren ein Grillfest im mecklenburg-vorpommerischen Örtchen Trinwillershagen gegeben. Ob ähnliche Pläne für Obama bestehen, wurde zunächst nicht von der Bundesregierung mitgeteilt.

(Reuters/dpa)

39 Kommentare

Neuester Kommentar