Berlin : V-Mann-Affäre: Neonazi zu Bewährung verurteilt CD mit Mordaufrufen vertrieben

NAME

In der V-Mann-Affäre gibt es ein erstes Urteil: Das Amtsgericht hat gestern den Neonazi Lars B. (33) zu 22 Monaten auf Bewährung verurteilt. Der Szene-Anführer hatte, wie berichtet, zusammen mit zwei V-Leuten des Verfassungsschutzes die CD „Noten des Hasses“ vertrieben, auf der zum Mord an Michel Friedman und weiteren Prominenten aufgerufen wird. Einen der beiden V-Männer, Toni S., hatte die Polizei im Juli festgenommen. Gegen ihn will die Staatsanwaltschaft in Kürze Anklage erheben. fan

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben