Vattenfall : Strom mit Schutzbrief

Hunderttausende Berliner haben jetzt von Vattenfall die Ankündigung der Preiserhöhung erhalten. Wie Vattenfall auf die Fragen der Kunden reagiert.

Hunderttausende Berliner haben jetzt von Vattenfall die Ankündigung der Preiserhöhung erhalten – und oft nicht verstanden. Auch wir nicht. Bernd Matthies hat den Vattenfall-Service angerufen.

Ich habe Ihren Brief gelesen und weiß jetzt nicht, was ich tun soll.

Man hat Ihnen mitgeteilt, dass es diesen „Berlin Klassik“, den Sie bisher hatten, ab 1. Juli nicht mehr gibt, der ändert sich dann in den „Berlin Basis“-Privatstrom.

Privatstrom, aha. Wird das dann jetzt teurer oder billiger?

Der wird teurer. Der Grundpreis steigt dann von 4 Euro 91 auf 5 Euro 90, und die Kilowattstunde kostet dann nicht mehr 18,3, sondern 19,3 Cent.

Das hör ich ungern. Aber da kann man was gegen machen, versteh ich das richtig?

Man kann diesen Tarif wählen, den wir Ihnen vorgeschlagen haben, „Berlin Klassik“-Privatstrom, der ist dann etwas günstiger, weil Sie da eine Vertragsbindung von einem halben Jahr haben. Der kostet dann 19,05 Cent pro Kilowattstunde.

Und das ist der mit der Versicherung?

Der hat im Preis enthalten einen Versicherungsschutzbrief, das ist richtig. Den zahlt Vattenfall für den Kunden. Wir haben auf dem Markt über 80 Anbieter, da hat man sich überlegt, was kann man machen, um die Kunden dazu zu bewegen, bei Vattenfall Kunde zu bleiben.

Wenn ich den günstigeren Tarif nehme, kriege ich den Schutzbrief noch dazu?

Weil Sie dann auch die längere Vertragsbindung nehmen.

Aber diese Verbraucherschützer finden das irgendwie komisch.

Das mag ja sein, die finden sehr vieles komisch und haben gefragt, ob das sinnvoll ist, was man da anbietet. Aber bei Tchibo kriegen Sie ’ne Tasse Kaffee dazu, und bei … Ich meine, warum das nun gerade ein Schutzbrief ist, weiß ich auch nicht.

Und im nächsten Jahr gibt’s dann Kochtöpfe oder einen Mobilfunkvertrag?

Na, das werden Sie bei uns sicher nicht kriegen. Was es nächstes Jahr gibt, weiß ich nicht. Aber es ist in diesem Tarif nun mal inbegriffen, warum sollte man es nicht nutzen?

0 Kommentare

Neuester Kommentar