VBB-Statistik für Berlin und Brandenburg : Alle Züge waren Mittwoch früh pünktlich

Zum ersten Mal seit Jahren waren am Mittwochmorgen nach Angaben des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) alle Züge im Regionalverkehr pünktlich unterwegs. Immerhin in einem Gebiet, das so groß wie die Schweiz.

von
Ein historischer Tag. Es soll am Mittwochmorgen, 26. Februar 2014, keine Verspätungen im Regionalverkehr gegeben haben
Ein historischer Tag. Es soll am Mittwochmorgen, 26. Februar 2014, keine Verspätungen im Regionalverkehr gegeben habenFoto: Imago

Zum ersten Mal seit Jahren waren am Mittwochmorgen nach Angaben des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) alle Züge im Regionalverkehr pünktlich unterwegs. Immerhin in einem Gebiet, das so groß wie die Schweiz. Das sagte VBB-Sprecherin Brigitta Köttel. Die Superpünktlichkeit scheint auch auch ein Glücksfall gewesen zu sein, Durchschnittlich waren zuletzt nämlich nur etwa 87 Prozent der Züge nach Plan unterwegs. Dies liege auch daran, dass die Züge an 533 Stellen im Netz wegen maroder oder zu klein dimensionierten Anlagen das Tempo drosseln müssen, heißt es in der neuen Qualitätsanalyse des VBB zum Netzzustand. Das waren 22 mehr als im Vorjahr. Fahrgäste seien dadurch rechnerisch 3600 Stunden pro Tag länger unterwegs. Mit der Ausnahme am Mittwochmorgen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar