Veranstaltungshinweise : Berlin mit der ganzen Familie erleben

Das Beste zum Schluss: Die längsten Winterferien seit Jahren neigen sich dem Ende zu. Wir haben Tipps für Familien, die noch einmal richtig was erleben wollen.

Oriana Knyphausen

Vier, drei, zwei, eins - der Countdown für das Ferienende läuft.

Drachentöter.
Am Sonnabend um 15 Uhr findet in der Alten Nationalgalerie die Führung „Georg, der Drachentöter und andere Helden“ statt. Hier werden Gemälde und Skulpturen von Helden früherer Zeiten gezeigt, die die Kinder danach in einem Workshop malen dürfen. Bis 16 Jahre ist der Eintritt frei. Infos unter www.alte-nationalgalerie.de

Zauberkamele. „Eine Entdeckungsreise durch den Orient“ können Kinder und Eltern in der Ausstellung für islamische Kunst im Pergamonmuseum unternehmen. Es gibt Geschichten vom Orient, den Beduinen und ihren Kamelen. Zum Abschluss können die Kinder nach Vorlagen alter indischer Miniaturen ein Zauberkamel zeichnen. Sonntag, 14–15 Uhr. Treffpunkt: Foyer Pergamonmuseum, Infostand. Kosten: drei Euro. Infos unter www.alte-nationalgalerie.de

Götter. Im Pergamonmuseum gibt es Sonntag um 11 Uhr die Führung „Antike für Eltern und Kinder. Götter – etwas näher betrachtet“. Treffpunkt: Kasse. Kosten: drei Euro. Mehr Infos unter www.alte-nationalgalerie.de

Schlauspieler. Die Ausstellung „Bahn frei für Schlauspieler“, die zurzeit im Labyrinth-Kindermuseum gezeigt wird, ist an den Wochentagen der Ferien schon ab 9 Uhr geöffnet. (Sonnabend 13–18 Uhr, Sonntag 11–18 Uhr). An Spielstationen können Kinder Mathematikexperimente machen, gesund kochen oder sich im Bewegungsparcour mit Roller, Pedalo und Laufrad austoben. Infos unter 800 9311 50 und www.labyrinth-kindermuseum.de

Spielend lernen. Im Jüdischen Museum können Eltern und Kinder heute, morgen und am Sonnabend, jeweils um 11 Uhr auf einer interaktiven Führung spielerisch jüdische Traditionen kennenlernen. Information und Anmeldung unter 259 93 424/305 oder ferienprogramm@jmberlin.de

Schalentiere. In der Naturwissenschaftlichen Sammlung in Charlottenburg, Schloßstraße 69a, laufen noch heute und morgen die „Krebs- und Fischtage“. Das Ferienprogramm bietet Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren Führungen, Bastelaktivitäten, Lesungen sowie Fisch- oder Krebsuntersuchungen im Rahmen der Ausstellung „Schuppen, Scheren, Schalentiere“. Von 9 bis 13 Uhr. Am Freitag um 18 Uhr findet außerdem eine Taschenlampenführung durch die dunklen Museumsräume statt. Anmeldung erforderlich unter 342 5030. Infos: www.stadtmuseum.de

Kunst und Kochen. In der Gelben Villa in Kreuzberg, Kreativ- und Bildungszentrum für Kinder und Jugendliche, wird heute um 14.30 Uhr ein Kochkurs für acht- bis 13-Jährige und heute und morgen um 13 Uhr ein Atelier für junge Künstler zwischen sechs und zehn Jahren angeboten. Anmeldung unter 76 765020. Infos: www.die-gelbe-villa.de

Wünsch dir was. Eine Vorlesestunde für Kinder ab vier Jahren gibt es am Freitag von 16–17 Uhr in der Stadtteilbibliothek Lichtenrade. Die Kinder werden in Altersgruppen aufgeteilt und suchen aus, was vorgelesen werden soll. Ort: Bürgerzentrum Christophorus, Briesingstraße 6. Tel: 75608286.

Zauberschule. Im FEZ in der Wuhlheide findet am Freitag um 10 Uhr, am Sonnabend um 13 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr die letzten Male das Spiel- und Zauberprojekt „Chaos im Zauberschloss“ statt. Reservierung unter 530 71 333. Am Freitag um 10.30 Uhr und am Samstag um 15.30 Uhr zeigt das FEZ-Theater „Wie Findus zu Petterson kam“. Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ, ab vier Jahre. Infos unter www.fez-berlin.de

Sternentraum. Das Zeiss-Großplanetarium in Prenzlauer Berg zeigt heute um 11 Uhr „Der kleine Sternentraum“, eine Reise durch das Sonnensystem (fünf bis acht Jahre). Um 14 Uhr können Kinder den Jahreslauf der Sonne erleben (ab sechs Jahre). Freitag um 14 Uhr heißt es „Sterne, Nebel, Feuerräder" statt (acht bis zwölf Jahre). Infos: www.astw.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben