Verbrechen : 93-Jährige zwei Mal überfallen

Die alte Frau hatte es nicht weit bis zu ihrer Haustür, es sind nur zwei Querstraßen vom U-Bahnhof Mierendorffplatz in Charlottenburg: Doch am späten Sonntagabend wurde die 93-Jährige auf dieser Strecke ausgeraubt – gleich zwei Mal und vermutlich vom selben Täter.

André Görke

Die Rentnerin war kurz nach 22.30 Uhr am U-Bahnhof angekommen. Bereits dort hatte der Täter versucht, die Frau zu überfallen und ihr die Handtasche zu entreißen. Sie schrie aber laut und konnte so den Täter vertreiben. Nach ersten Polizeierkenntnissen rief die Frau aber anschließend nicht den Notruf, die Polizei oder andere Fahrgäste um Hilfe, sondern machte sich auf den Weg über den Mierendorffplatz nach Hause. Als sie die dunkle Nordhauser Straße entlang lief, wurde sie erneut von einem Unbekannten angegriffen. Diesmal aber hielt der Täter ihr den Mund zu und entriss die Tasche. Die Rentnerin stürzte, erlitt aber nur leichte Verletzungen an der Hand.

Regelmäßig kam es in den vergangenen Wochen zu Überfällen auf Senioren. 250 gewalttätige Übergriffe auf alte Menschen zählte die Polizei im vergangenen Jahr. Sie rät, auch bei vereitelten Überfällen den Notruf zu wählen, damit die Ermittler die Lage vor Ort einschätzen können. „Irgendwo außerhalb so eines U-Bahnhofs könnte der Typ ja lauern“, sagte ein Polizist. Wie jetzt am U-Bahnhof Mierendorffplatz. André Görke

0 Kommentare

Neuester Kommentar