Verdächtige Koffer : Entwarnung in Tegel und im Hauptbahnhof

Wegen zweier herrenloser Koffer ist am Vormittag am Berliner Flughafen Tegel sowie am Hauptbahnhof Bombenalarm ausgelöst worden. In beiden Fällen gab die Polizei jedoch am Mittag Entwarnung.

Berlin - Ein außerhalb des Flughafengebäudes entdeckter verdächtiger Rollkoffer habe lediglich Kleidungsstücke enthalten, sagte ein Polizeisprecher in Berlin. Techniker des Landeskriminalamtes (LKA) hatten das Gepäckstück mit einem Hochdruck-Wassergewehr aufgeschossen. Der Fundort in der Nähe der Flugsteige 16/17 war weiträumig abgesperrt worden.

Experten der Bundespolizei öffneten den herrenlosen Koffer, der auf einem Bahnsteig im unterirdischen Bereich des neuen Berliner Hauptbahnhofes in Mitte entdeckt worden war. Über den Inhalt machte die Behörde aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben. Es habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung für die Reisenden bestanden, versicherte ein Sprecher der Bundespolizei. Nach Bahnangaben gab es keine Verkehrsbeeinträchtigungen.

Am Flughafen Tegel führte der Bombenalarm laut Polizei zu Staus. Der Bereich um den Fundort des Koffers sei in einem Radius von rund 100 Meter abgesperrt worden. Betroffen seien unter anderem eine Taxistand und ein Parkplatz gewesen. Reisende hätten die Absperrung umgehen müssen. Einer Sprecherin zufolge war ein Taxifahrer auf den Trolley aufmerksam geworden.

Flugverkehr nicht beeinträchtigt

Nach Angaben eines Flughafensprechers wurde der Flugverkehr durch den Bombenalarm nicht beeinträchtigt. Er appellierte an die Reisenden, an den Berliner Airports keine Gepäckstücke unbeaufsichtigt zu lassen. Besonders bei der derzeit verschärften Sicherheitslage werde in diesen Fällen schnell Alarm ausgelöst. Erst am Freitag vergangener Woche war am Flughafen Tegel ein herrenloser Koffer ebenfalls mit einem Hochdruck-Wassergewehr aufgeschossen worden. Er enthielt lediglich Gemüse und Kleidung.

Einen Tag nach den vereitelten Terroranschlägen gegen Flugzeuge auf dem Weg von Großbritannien in die USA hat sich der Flugverkehr in Berlin wieder weitgehend normalisiert. Fast alle Maschinen seien in Tegel, Tempelhof und Schönefeld planmäßig gestartet und gelandet, sagte der Flughafen-Sprecher. Lediglich ein Flug aus London-Heathrow sei gestrichen worden. Am Donnerstag waren in Berlin mehrere Flüge in die britische Hauptstadt ausgefallen. Gleiches galt für die Gegenrichtung. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben