Berlin : Verdienstkreuz für Willy Sommerfeld

-

Willy Sommerfelds Ehefrau Doris hat einen neuen Spitznamen für ihren Mann: Sie nennt ihn jetzt: „mein kleiner Geehrwürdigter“. Denn seit gestern ist der 102 Jahre alte Musiker Träger des Bundesverdienstkreuzes. Der älteste Stummfilmpianist der Welt werde damit für seine „filmkulturellen Verdienste“ geehrt, sagte Charlottenburgs Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen . Sie überreichte ihm den Orden im Rathaus Charlottenburg. Er habe eine „Kunstgattung kurz vor dem Erlöschen wiederbelebt“, das war in den Siebzigern. Seit 1920 spielte er in Kinos die Musik zu Stummfilmen. Im Januar gab er sein endgültig letztes Filmkonzert im Babylon in Mitte. dma

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar