Berlin : Verdienstvolle Berliner

NAME

Wenn das kein Einsatz ist: An seinem 49. Geburtstag verleiht Klaus Wowereit 13 anderen Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wirtschaft den höchsten Orden des Landes Berlin. Die Ehrungen werden jeweils am Jahrestag des In-Kraft-Tretens der Berliner Landesverfassung am 1. Oktober 1950 überreicht. Zu den Ausgezeichneten gehören in diesem Jahr der Direktor des Jüdischen Museums, Michael Blumenthal, die Schriftstellerin Inge Deutschkron, der Schauspieler Wolfgang Völz, der frühere SFB- Chefredakteur Jürgen Engert, der ehemalige Geschäftsführer der Hauptstadt-Marketing-Agentur „Partner für Berlin“, Volker Hassemer und die mehrfache Olympiasiegerin Claudia Pechstein. Die Eisschnellläuferin wird aber wie Blumenthal nicht an der Zeremonie teilnehmen – aus Termingründen.

Für ihr Engagement bei der Rettung von Bau- und Kunstdenkmälern in Berlin und im Land Brandenburg wird auch die Verlegerin Ruth Cornelsen geehrt. Die nach ihrem Ehemann Franz Cornelsen benannte Kulturstiftung wendet jährlich über 750 000 Euro für die Restaurierung wertvoller Kulturdenkmäler auf. Gefördert wurden unter anderem die Arbeiten in der mittelalterlichen Klosterkirche in Mitte und am Kreuzbergdenkmal sowie an der Heilig-Geist-Kapelle und dem Wasserfall im Schlosspark von Klein-Glienicke. dpa /casp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben