Berlin : Verdient um Berlin

Preis ehrt Menschen, die sich für die Stadt engagiert haben

-

Mit vielen prominenten Gästen rechnen die Veranstalter am kommenden Dienstag zur erstmaligen Verleihung des so genannten Berlin Award. Der „Menschen für die Stadt“ untertitelte Preis soll Persönlichkeiten, Gruppen oder Organisationen ehren, die sich um die Hauptstadt verdient gemacht haben oder die etwas Besonderes für die Menschen in Berlin geleistet haben. Vergeben wird der Preis im Namen der Stadt, ausgelobt hat ihn die Deutsche Immobilien Fonds AG (Difa) aus Hamburg. „Es geht um Leute, die sich um die Stadt verdient gemacht haben. Wir wollen damit mehr Engagement für die Hauptstadt wecken“, sagt Bernd Andrich von der Difa.

Die Ehrung soll am 11. Mai im Rahmen einer Galaveranstaltung im Radisson Hotel an der Spandauer Straße in Mitte stattfinden. Der Preisträger erhält eine von der Berliner Künstlerin Elvira Bach gestaltete Bronzestatue. Nach Angaben der Veranstalter sind rund 800 Gäste geladen. Erwartet werden neben dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit „Personen aus dem kulturellen und wirtschaftlichen Leben der Stadt“. Der Preis soll von diesem Jahr an alle zwei Jahre vergeben werden. tow

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben