Berlin : Verfahren gegen Tierpark eingestellt

Tierschützer beschweren sich

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen den Tierpark wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingestellt. Dabei ging es um die Schläge eines Tierpflegers mit einem Metallhaken gegen das Elefantenbaby Panya, das Geschehen ist auf Video dokumentiert. Es sei aber weder der Film begutachtet noch seien Beschuldigte gehört worden, kritisiert die Tierschutzorganisation Peta. Da nach Ansicht von Peta bereits mehrere Strafanzeigen gegen Zoo und Tierpark „ohne nachvollziehbare Gründe“ nicht aufgenommen oder eingestellt worden seien, hat Peta hat jetzt Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Staatsanwaltschaft Berlin und auch den Generalstaatsanwalt eingelegt. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben