Berlin : Vergeblich nach New York

-

KLEINE GESTÄNDNISSE

René Hiepen , 37, läuft seit 20 Jahren, inzwischen bis zu sechs mal die Woche. Egal, ob der ZDFModerator in Japan das WM-Finale Deutschland-Brasilien moderiert oder den Boxkampf des Jahres Lewis/Klitschko in Los Angeles kommentiert, stets hat er die Laufschuhe im Gepäck. Wir stellten ihm fünf Fragen zu seinem Hobby.

Ihr größter sportlicher Erfolg?

Den Marathon unter dreieinhalb Stunden geschafft zu haben, dieses Jahr in Düsseldorf in 3:28h, bei 30 Grad im Schatten.

Ihre größte sportliche Niederlage?

Vor zwei Jahren wollte ich meinen zweiten New York Marathon laufen. Morgens um sechs Uhr, wenige Stunden vor dem Start, habe ich mich wegen hohen Fiebers dazu durchgerungen, den Lauf abzusagen. Training, Reise, alles für die Katz.

Ihr sportliches Ziel?

Eine neue Bestzeit in Berlin. Vielleicht schon 2004, bei meinem fünften Start hier.

Welche sportliche Leistung flößt Ihnen Respekt ein?

Jeder, der beim Marathon ins Ziel kommt, egal in welcher Zeit.

Ihre Laufschuhe sind von...

Asics.

Ihr bevorzugtes Dopingmittel?

Hefeweizen, hell.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben