Berlin : Vergewaltiger mit Bild gesucht

Er missbrauchte Mädchen in Lichtenberg

Die Polizei hat ein Phantombild des Mannes veröffentlicht, der am vergangenen Montag ein sechsjähriges Mädchen im Stadtpark Lichtenberg vergewaltigt haben soll. Eine Passantin hatte das weinende Mädchen bemerkt und anschließend die Polizei gerufen. Daraufhin startete die Polizei eine groß angelegte Suchaktion in der Umgebung der Scheffelstraße und rund um den Stadtpark. Bislang hat die Polizei 50 Hinweise bekommen. Eine konkrete Spur befindet sich jedoch nicht darunter.

Das Mädchen war auf dem Heimweg von der Schule gegen 14.30 Uhr von dem unbekannten Mann angesprochen und in den Park gelockt worden. Dort soll er das Kind vergewaltigt haben. Aus Gründen des Opferschutzes nannte die Polizei keine näheren Hintergründe zum Tatverlauf. Mit Hilfe der Aussage des Mädchens konnte nun ein Phantombild erstellt werden. Der Mann ist 30 bis 40 Jahre alt, hat kurze, braune Haare. Er trug eine dunkelblaue Jacke, eine schwarze Hose und weiße Schuhe. Er soll eine schwarze, ovale Brille getragen haben. Im Internet unter www.polizei.berlin.de findet sich ein weiteres Phantombild des Täters mit Brille. Seine Nationalität ist nicht bekannt. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt unter 4664 913401 entgegen. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben