Berlin : Verhandlungen über Tarife an Berlins Flughäfen

Für rund 1500 Beschäftigte der Berliner Flughäfen beginnen am heutigen Montag die Tarifverhandlungen. Die Gewerkschaft Verdi fordere Gehaltserhöhungen von acht Prozent, kündigte ein Gewerkschaftssprecher an. Dabei sollten die unteren und mittleren Vergütungsgruppen durch einen Sockelbetrag und Verdi-Mitglieder mit einer „Extra-Erholungsbeihilfe“ besonders berücksichtigt werden. Verdi-Verhandlungsführer Holger Rößler nennt die Forderung aufgrund der „sehr guten wirtschaftlichen Lage“ der Flughäfen „mehr als berechtigt“. Die Tarifverhandlungen betreffen Beschäftigte der Berliner Flughafen-Gesellschaft Tegel, der Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH und einer Tochtergesellschaft zur Verwaltung der Gebäude in Tempelhof. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben