Verkehr : 16 Mal ohne Führerschein auf Spritztour

Wieder fuhr er ohne Führerschein, wieder musste ein Spezialeinsatzkommando ihn stoppen. Zum 16. Mal wurde am Dienstagmorgen gegen 2 Uhr Abdallah Abou-C. ohne Fahrerlaubnis am Steuer erwischt.

Berlin - Als Polizisten ihn und seinen Beifahrer kontrollieren wollten, gab er plötzlich Gas und flüchtete. In der Binger Straße stellten die Männer den BMW ab und setzten ihre Flucht in einem Taxi fort. Da der 28-Jährige einem bekannten libanesischen Familienclan angehören soll und als bewaffnet gilt, riefen die Polizisten ein Einsatzkommando zur Verstärkung. Vermummte Spezialkräfte stoppten in der Aßmannshauser Straße das Taxi und nahmen Abou-C. fest.

Nach der Überprüfung der Personalien konnte der Mann aber wieder gehen. Das ist die übliche Vorgehensweise, wenn der Tatverdächtige einen festen Wohnsitz hat und keine Flucht- und Verdunklungsgefahr besteht. Wie berichtet wurde Abou-C. erst vor sechs Wochen wegen des gleichen Vergehens von Spezialeinheiten rabiat aus einem Porsche gezogen und festgenommen. Vor kurzem wurde der Intensivtäter wegen Zuhälterei zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Da er in Revision ging, bleibt er bis zur neuen Verhandlung auf freiem Fuß. jra

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

48 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben