Verkehr : Bauarbeiten an der Elsenbrücke haben begonnen

Mit einem Tag Verspätung haben gestern die Bauarbeiten an der Elsenbrücke begonnen. Dadurch müssen sich Autofahrer an dem Nadelöhr auf noch längere Staus einrichten.

194116_1_xio-image-4783c5653feb1.heprodimagesgrafics83120080109ber_elsenbruecke-akpm.jpg

Der für Montag geplante Start war nach dem Glatteiswochenende aus Wettergründen verschoben worden. Die Arbeiten sollen bis weit ins nächste Jahr hinein dauern, teilte die Stadtentwicklungsverwaltung mit.

Autofahrer müssen während der Bauzeit mit Staus rechnen, zumal es zu der stark befahrenen Spreebrücke zwischen Friedrichshain und Treptow nur wenige Alternativen gibt: Im Osten lässt sich die Spree erst wieder im ebenfalls staugeplagten Köpenicker Ortsteil Schöneweide überqueren; im Westen ist die Oberbaumbrücke zwischen Kreuzberg und Friedrichshain die nächstgelegene Ausweichmöglichkeit.

Die voraussichtlich 3,9 Millionen Euro teure Grundsanierung der in den 60er Jahren errichteten Elsenbrücke ist eine der teuersten Brückenarbeiten der nächsten Jahre. In der ersten Bauphase wird die nordwestliche Brückenseite gesperrt, so dass Autofahrer ebenso wie Radler und Fußgänger die andere Seite nutzen müssen. Statt bisher drei soll es zwei Fahrspuren pro Richtung geben. In der zweiten Bauphase ist die andere Brückenseite an der Reihe. Hinweisschilder sollen Autofahrer auf Alternativrouten aufmerksam machen. obs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar