Verkehr : Berliner Tunnel im Blick

Die neue Tunnelleitzentrale in Tegel soll den Verkehr in acht Berliner Unterführungen sicherer machen. Bei der Eröffnung gab es einen ersten Test.

Berlin (07.09.2005, 13:52 Uhr) - Die sieben Autobahntunnel und der noch nicht geöffnete Tunnel Tiergarten- Spreebogen würden über Überwachungskameras 24 Stunden beobachtet, sagte die Senatorin für Stadtentwicklung Ingeborg Junge-Reyer (SPD) bei der Eröffnung am Mittwoch. Sämtliche Bilder laufen in der modernisierten Zentrale zusammen. Von dort kann im Notfall direkt eingegriffen werden.

Junge-Reyer versprach, dass schrittweise die Tunnel der Hauptstadt auf den neuesten Sicherheitsstand gebracht werden sollen. Nach der Fußball-Weltmeisterschaft (9. Juni - 9. Juli 2006) werde mit der Gesamtsanierung des gut ein Kilometer langen Flughafentunnels Berlin- Tegel begonnen. Wann der Tunnel Tiergarten-Spreebogen für den Verkehr freigegeben wird, sagte Junge-Reyer nicht. Die installierte Sicherheitstechnik müsse erst ausprobiert werden. Eigentlich sollte der Tunnel bereits in der vergangenen Woche geöffnet werden.

Bei der Eröffnung der Leitzentrale gab es einen ersten Test. Ein Notruf aus dem Tiergarten-Tunnel wurde simuliert und live in die Leitzentrale übertragen. Ein Geisterfahrer war in die Unterführung gefahren. Als die Kameras ihn registrierten, wurde er über Lautsprecher aufgefordert, sofort auf den Standstreifen zu fahren und über eine Notrufsäule Kontakt mit der Leitzentrale aufzunehmen. Im Test funktionierte das Sicherheitssystem.

Der Umbau der seit 1979 an dieser Stelle bestehenden Tunnelleitzentrale kostete rund 2,15 Millionen Euro, die überwiegend der Bund finanzierte. Um ihre Tunnel sicherer zu machen, stellt die Bundesregierung den Ländern 230 Millionen Euro zur Verfügung. Die großen Brandkatastrophen in den Alpentunneln in den vergangenen Jahren habe die Sensibilität für Sicherheit in diesen Bauwerken erhöht, sagte Iris Gleicke, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsministerium. (tso)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar