Update

Verkehr der S-Bahn gestört : S3 am Ostkreuz pendelt weiter nur alle 20 Minuten

Schon den zweiten Tag fährt die S3 zwischen Erkner und Ostkreuz nur halb so oft wie normal. Die Reparatur verzögert sich.

von
Die S-Bahn hat aktuell große Probleme auf der S3.
Die S-Bahn hat aktuell große Probleme auf der S3.Foto: dpa

Die Probleme auf der S3 waren auch am Dienstag noch nicht gelöst. Seit Montagfrüh fährt die Linie zwischen Ostkreuz und Erkner nur alle 20 Minuten. Zusätzlich muss in Karlshorst in einen Pendelzug umgestiegen werden. Dabei ist die Linie im Berufsverkehr schon an normalen Tagen, wenn sie alle 10 Minuten fährt, sehr voll.

Nach Auskunft eines Bahnsprechers gab es am Montag eine Weichen- und eine Signalstörung. Der kaputte Steuerschalter der Weiche sei inzwischen repariert. Allerdings sei man noch auf der Suche nach einem "Kabelfehler", der mehrere Signale lahmgelegt habe. Das Problem sei, dass der vermutlich betroffene Kabelstrang nicht wie sonst üblich in einem leicht zugänglichen Schacht neben den Gleisen liege, sondern im Erdreich vergraben sei. "Wir hoffen, dass der Fehler bis Dienstagmittag behoben ist und dann schnell behoben werden kann", hieß es zunächst bei der Bahn.

Am Nachmittag wurde dann auf Nachfrage mitgeteilt, dass der Fehler nun lokalisiert sei und voraussichtlich bis etwa 18 Uhr behoben werden könne.

Ostkreuz - eine kleine Zeitreise
Immer wieder das Ostkreuz: An Berlins größtem Umsteigebahnhof machen sich Zugausfälle und Verspätungen besonders stark bemerkbar. Wagen und Bahnsteige sind dann brechend voll.Weitere Bilder anzeigen
1 von 68Foto: dapd
01.06.2012 07:51Immer wieder das Ostkreuz: An Berlins größtem Umsteigebahnhof machen sich Zugausfälle und Verspätungen besonders stark bemerkbar....

Verantwortlich für die Instandhaltung der Trassen und Technik ist DB Netz, das ebenso zum Bahnkonzern gehört wie die S-Bahn Berlin. Die S-Bahn zahlt für die Nutzung der Trassen Gebühren an DB Netz.

Gestört - allerdings mit Ankündigung - ist auch der S-Bahn-Verkehr auf der S1: Zwischen Birkenwerder und Oranienburg fahren Ersatzbusse, die allerdings nicht dem direkten Verlauf der Bahnlinie folgen können. Grund ist die Entschärfung einer Weltkriegsbombe im Zentrum von Oranienburg.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben