Update

Verkehr in Berlin : Tiergartentunnel wird auf Handbetrieb umgestellt

Der Tiergartentunnel soll am Abend wieder öffnen. Der Verkehr wird vorerst per Hand geregelt.

von
Die Einfahrt zum Berliner Tiergarten-Tunnel (B96) am Kemperplatz in Tiergarten Richtung Spreebogen. Foto: Kai-Uwe Heinrich
Die Einfahrt zum Berliner Tiergarten-Tunnel (B96) am Kemperplatz in Tiergarten Richtung Spreebogen.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Der Tiergartentunnel soll heute Abend wieder geöffnet werden. Die Senatsverwaltung stellt Personal bereit, um den Verkehr im Tunnel per Hand zu regeln. Die automatische Leittechnik ist weiterhin defekt. Nach Angaben der Senatsverwaltung für Verkehr waren bei Bauarbeiten am Hauptbahnhof gleich zwei Glasfaserkabel beschädigt worden, also auch das Ersatzkabel. "Die Reparatur der Kabel ist aufwändig: Zunächst muss die Leerrohrtrasse repariert werden. Anschließend müssen die Glasfaserkabel Faser für Faser zusammengeschweißt werden." Die Mitarbeiter der Senatsverwaltung sollen den Verkehr im Tunnel von einer Betriebswarte aus lenken - normalerweise ist diese Warte nicht besetzt. Auf dem Washingtonplatz am Hauptbahnhof wird derzeit der "Cube" gebaut, ein würfelförmiger Glaspalast, der 100 Millionen Euro kosten soll.

Der Tunnel war gestern Mittag gesperrt worden, auch von Hand, denn die automatischen Schranken funktionierten nicht mehr. „Zur Zeit ist eine Kontrolle der Verkehrssituation im Tunnel nicht möglich. Aus Gründen der Sicherheit ist deshalb die Schließung des Tunnels veranlasst“, meldete die Verkehrsinformationszentrale. In der Innenstadt kam es zu längeren Staus.

Der Tiergartentunnel ist – ähnlich wie der Britzer Autobahntunnel – mit einer komplizierten Leittechnik ausgestattet, um Staus innerhalb des Tunnels zu vermeiden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

16 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben