Verkehr : Senat plant neue Tempo-30-Zonen

Der Berliner Senat plant auf rund 100 Kilometern Straße Tempo 30 bei Nacht. Dazu gehören die Oberspree- und die Schnellerstraße in Schöneweide, die Klingsorstraße in Steglitz und die Blissestraße in Wilmersdorf.

Berlin - Für rund 100 Kilometer Straße haben Gutachter dem Senat abschnittsweise nachts Tempo 30 empfohlen, berichtet die "Berliner Zeitung". Noch in dieser Woche will die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mitteilen, wo in naher Zukunft zwischen 22 und 6 Uhr langsamer gefahren werden soll, damit Anlieger ruhiger schlafen können.

Das Konzept, das die Verkehrsmanagementzentrale Berlin für den Senat erarbeitet hat, sieht viele relativ kurze Teilstücke vor. Das kürzeste wäre die 124 Meter lange nächtliche Tempo-30-Zone, die für die Dörpfeldstraße in Adlershof angeregt wird. Solche Regelungen seien den Autofahrern schwer vermittelbar und unpraktikabel, sagten der ADAC und die Industrie- und Handelskammer (IHK) der Zeitung.

Grund für die Tempolimits ist dem Bericht zufolge, dass an den genannten Straßen Richtwerte für nächtlichen Lärm noch überschritten werden. 5.469 Anwohner könnten nach Angaben der Gutachter zwischen 22:00 und 6:00 Uhr besser schlafen - wobei das Ausmaß der Lärmminderung noch bewertet werden müsse. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben