Air-Berlin-Flugzeug : Mit geplatztem Reifen sicher gelandet

Eine Maschine der Fluggesellschaft Air Berlin ist am Sonnabend auf dem Flughafen Tegel mit einem geplatzten Reifen sicher gelandet.

 Nach Angaben eines Sprechers der Fluggesellschaft konnten alle Passagiere den Airbus A320 problemlos verlassen. Das Flugzeug kam aus Düsseldorf. Es werde nun untersucht, warum einer der insgesamt zehn Reifen des Jets offenbar schon vor der Landung defekt war. Flugzeugreifen sind bei Starts und Landungen starken Kräften ausgesetzt, die zu erheblicher Erhitzung und Gummiabrieb führen. Um Brandgefahren auszuschließen, sind die schlauchlosen Reifen in der Regel mit Stickstoff gefüllt. Piloten werden bei Sicherheitstrainings speziell geschult, um auch mit geplatzten Reifen gut zu Boden zu kommen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben