Autobahndreieck Potsdam : Berliner Ring wird am Abend zur Staufalle

Wer an diesem Wochenende mit dem Auto in Richtung Westen und Süden verreisen will, sollte unbedingt einen großen Bogen um das Autobahndreieck Potsdam machen. Denn die A 10, der Berliner Ring, ist in diesem Bereich voll gesperrt.

Berufspendlern bleibt der Ärger wahrscheinlich erspart. Am Montag soll das Chaos überstanden sein.
Berufspendlern bleibt der Ärger wahrscheinlich erspart. Am Montag soll das Chaos überstanden sein.Foto: dpa

Berlin/Potsdam - Das Dreieck Potsdam wird am Freitag ab 23 Uhr gesperrt. Wie berichtet, dauert das Ganze von Freitagabend, 23 Uhr, bis Sonntagnachmittag, 14 Uhr. Mit langen Staus ist zu rechnen – und das nicht nur auf dem Berliner Ring, sondern auch auf dem Stadtgebiet von Berlin und Potsdam. „Wer dieses Wochenende nicht in einem Horrorstau verbringen möchte, sollte sein Auto stehenlassen“, sagte der Chef des Landesbetriebs Straßenwesen, Hans-Reinhard Reuter.

Die Sperrung ist notwendig, weil zwischen dem Dreieck Potsdam und der Anschlussstelle Michendorf eine Eisenbahnbrücke ausgetauscht wird. Und das wiederum gehört zu den Vorbereitungen, um den Berliner Ring zu verbreitern. Gesperrt ist übers Wochenende der Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Michendorf und dem Dreieck Potsdam. In Fahrtrichtung Frankfurt (Oder) wird die A 10 zwischen dem Dreieck Potsdam und der Anschlussstelle Ferch gesperrt.

Die Vollsperrung der A10 und mögliche Umfahrungen.
Die Vollsperrung der A10 und mögliche Umfahrungen.Grafik: Tsp

Die Rastanlage Michendorf-Nord ist während der Vollsperrung der Autobahn nicht erreichbar, die Rastanlage Michendorf-Süd kann über die Anschlussstelle Ferch angefahren werden. Der Anschluss Beelitz an der A 9 ist nicht nutzbar. Der Fernverkehr wird in beiden Richtungen ab den Dreiecken Potsdam, Werder, Schwanebeck und Spreeau über den nördlichen Berliner Ring umgeleitet. Zusätzlich wird der regionale Verkehr in beiden Fahrtrichtungen zwischen den Anschlussstellen Michendorf und Niemegk über die Bundesstraßen 2 und 102 geleitet.

Experten warnen davor, eine Abkürzung über die Berliner Stadtautobahn inklusive der Avus zu nehmen. Dort wird ebenfalls mit Staus gerechnet, weil es mehrere Baustellen gibt. (Tsp/dapd)

Detaillierte Umleitungsempfehlungen www.A10-Baustelle-Michendorf.de

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben