Brandenburg investiert in die Schiene : Land übernimmt Planungskosten für S-Bahn-Gleis in Potsdam

Vom Potsdamer Hauptbahnhof aus soll auf einem rund 700 Meter langen Abschnitt ein zweites Gleis entstehen, so dass in diesem Bereich ein Gegenverkehr möglich wird. Bislang müssen die Züge warten.

von
Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.Weitere Bilder anzeigen
Simulation: S-Bahn
22.12.2015 15:35Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.

Damit die S-Bahn schneller wird, finanziert das Land Brandenburg die Planung für den Bau eines Gleises vor. Vom Potsdamer Hauptbahnhof aus soll auf einem rund 700 Meter langen Abschnitt ein zweites Gleis entstehen, so dass in diesem Bereich ein Gegenverkehr möglich wird. Bisher müssen die Züge im Bahnhof Babelsberg jeweils aufeinander warten, was den Betrieb verzögert. Das zweite Gleis sowie ein erforderliches neues Kehrgleis zum Wenden der Züge im Hauptbahnhof sollen 6,6 Millionen Euro kosten; die Planungskosten betragen laut Infrastrukturministerium etwa 370.000 Euro. Das Ministerium hält eine Inbetriebnahme des neuen Gleises im Jahr 2019 „für realistisch.“

Berlin - du und deine S-Bahn
Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.Weitere Bilder anzeigen
1 von 118Simulation: S-Bahn
22.12.2015 15:35Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.

1 Kommentar

Neuester Kommentar