Flughafen-Express : In neuen Zügen nach Schönefeld

Auch wenn es eine neue Panne bei der BBI-Strecke gab: Die Bahn verspricht schon mal mehr Komfort.

von
326194_0_9435fec2.jpg
Junges Talent. Für den Regionalverkehr gibt es ab Ende 2011 neue Züge. Die Bahn schafft diese Triebwagen der Reihe „Talent“ von...

Schönefeld - So sieht Planung aus: Am 30. Oktober sollen die ersten Maschinen auf dem neuen Flughafen in Schönefeld starten und landen. Die ersten Züge im Flughafenbahnhof unter dem Terminal treffen nach bisherigen Plänen aber erst am 2. November dort ein. Und die Potsdamer Passagiere sollen sogar rund sechs Wochen auf eine Direktverbindung mit dem Zug zum Flughafen „Willy Brandt“ warten müssen.

Die Terminkette sei entwickelt worden, als noch nicht klar war, wann der Flughafen den Betrieb aufnehmen werde, sagte die Sprecherin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB), Elke Krokowski. Derzeit liefen aber Gespräche, um die Fahrpläne an den Eröffnungstermin des Flughafens anpassen zu können. Die Bahn sei in der Lage, früher zu fahren, sagte am Mittwoch Renado Kropp, Angebotsplaner für den Regionalverkehr.

Die Bahn wird neue Triebwagen einsetzen, die bei Bombardier in Hennigsdorf gebaut werden. Als Flughafen-Express erhalten sie ein besonderes Design, das die Flughafengesellschaft festlegen werde, sagte Kropp. Die Züge werden die Strecke vom Hauptbahnhof in Berlin zum Flughafen mit Halt am Potsdamer Platz und im Bahnhof Südkreuz in 29 Minuten zurücklegen. Nach derzeitigem Stand sollen sie halbstündlich fahren. Der Flughafen fordert nach wie vor einen 20-Minuten-Takt.

Für den Halb-Stunden-Verkehr werden nach Kropps Angaben einschließlich Reserve vier fünfteilige Fahrzeuge vom Typ „Talent“ benötigt, in denen es 300 Sitzplätze und vier Mehrzweckbereiche fürs Gepäck gibt. Monitore sollen den Fahrgästen bei der Fahrt zum Flughafen die nächsten Abflugzeiten anzeigen. Ums Gepäck im Zug und auf dem Weg zu den Schaltern im Flughafen müssen sich die Passagiere selbst kümmern. Pläne für das Abfertigen des Gepäcks bereits im Hauptbahnhof sind nicht umgesetzt worden.

Die Züge müssen in den nächsten Jahren den Umweg über die Anhalter Bahn durch Lichterfelde nehmen, weil sich der Ausbau der kürzeren Strecke über die Dresdner Bahn durch Lichtenrade um Jahre verzögert hat. Auf ihr soll der Airport-Express den Flughafen später in rund 20 Minuten erreichen und alle 15 Minuten fahren.

Nur stündlich wird es eine Direktverbindung von Potsdam zum Flughafen geben. Die RB 22, die am Bahnhof Friedrichstraße in Berlin beginnt, führt über Potsdam nach Golm und von dort über den Außenring zum Flughafen – ohne Stopp im Bahnhof Pirschheide, dem früheren Hauptbahnhof Potsdams. Die Fahrt von Potsdam zum Flughafen wird nach Kropps Angaben etwa 50 Minuten dauern; ab Friedrichstraße erreichen die Züge den Flughafen nach 80 Minuten.

Der VBB hat diese Fahrten bisher aber erst zum Fahrplanwechsel Mitte Dezember bestellt. Sollten auch diese Züge bereits zur Flughafen-Eröffnung fahren, müssten weitere Fahrpläne früher umgestellt werden. Sonst müssten Passagiere aus Potsdam rund sechs Wochen lang wie bisher zum Bahnhof Schönefeld fahren und dort in die S-Bahn umsteigen, die bis dahin zum neuen Flughafenbahnhof verlängert sein soll. Die S-Bahnen sollen übrigens bereits zur Flughafen-Eröffnung fahren. Flughafensprecher Ralf Kunkel erwartet, dass auch die anderen Züge bereits zur Eröffnung im Flughafenbahnhof ankommen werden.

Auch auf der RB 22 werden neue „Talent“-Züge fahren, die komfortabler als die heutigen Fahrzeuge sein sollen. Neue oder neuwertige Züge waren Bedingung in der Ausschreibung der Strecken ab 2011 und 2012. Deshalb schafft die Bahn insgesamt 48 drei- oder fünfteilige „Talent“-Triebwagen an und lässt 75 nach 1998 gebaute Doppelstockwagen modernisieren. Zudem kauft der Regionalverkehr 15 moderne Lokomotiven von der Gütersparte der Bahn, die schneller beschleunigen können als die bisher eingesetzten Loks der früheren DDR-Reichsbahn. Alle neuen und umgebauten Fahrzeuge werden videoüberwacht. Zusätzlich gibt es in allen Zügen Mitarbeiter, die auch Fahrkarten verkaufen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben