Flughafen Schönefeld : Ausrichtung der Luftfahrtausstellung 2010 gesichert

Trotz des Flughafen-Umbaus werde die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung weiterhin in Schönefeld stattfinden können, sagte der Wirtschaftssenator Harald Wolf im Berliner Abgeordnetenhaus. Notwendig seien lediglich geringfügige Umplanungen des Bauvorhabens.

BerlinDie Ausrichtung der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (Ila) 2010 während des Ausbaus des Flughafens Schönefeld zum Airport Berlin Brandenburg International (BBI) ist gesichert. Dazu seien geringfügige Umplanungen beim Bauvorhaben notwendig, sagte Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) am Donnerstag im Berliner Abgeordnetenhaus. Außerdem seien zusätzliche Investitionen von rund sechs Millionen Euro erforderlich. Über die Höhe und die Verteilung dieser Mehrkosten sei Berlin derzeit mit Brandenburg im Gespräch.

Auch der Chef der Messe Berlin GmbH, Raimund Hosch, hatte sich kürzlich zuversichtlich geäußert, dass die Ila am bisherigen Standort bleibe. Sicherlich sei es schwierig, die nächste Luftfahrtschau auf der Baustelle des künftigen Hauptstadtflughafens BBI durchzuführen. "Aber dafür finden wir eine Lösung." Nach der geplanten BBI-Eröffnung im Jahr 2011 müsse für die Ila weit über das Jahr 2020 hinaus ein fester Standort auf dem Gelände des Hauptstadtairports in Schönefeld gefunden werden. (ah/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben